Anschaffung einer Gefahrenmeldeanlage

An dieser Stelle möchten wir Interessenten, die an die Anschaffung einer Gefahrenmeldeanlage denken, auf eine derzeitige "Eigenart" des deutschen Marktes hinweisen: 

 

Zunehmend treten Vertriebsmitarbeiter verschiedener Unternehmen an Firmen und Privatpersonen heran und bieten "kostenlose" Einbruchmeldenlagen an.

Oft erst nach (häufig übereiltem) Vertragsabschluss stellt sich heraus, dass zwar die Technik in der Regel vom Anbieter "kostenlos" zur Verfügung gestellt wird, die Vereinbarung aber übermäßig hohe monatliche Folgekosten nach sich zieht. Auch aussergewöhlich lange Vertragslaufzeiten werden von Nutzern dieser Angebote beklagt.

 

Auch hier gilt: Lassen Sie sich Zeit zum Vergleich. Lassen Sie sich nicht durch Angebote "ködern", die nur gelten, wenn Sie SOFORT einen Vertrag abschließen. An jedes seriöse Angebot hält sich eine professionelle Errichterfirma eine angemessene Zeit (mindestens mehrere Wochen) gebunden!  

 

Zu diesem Thema möchten wir auf das Forum für Sicherheit hinweisen, in dem Sie entsprechende Erfahrungsberichte nachlesen können.