Mögliche Sicherheitslücke bei Routern

Für Nutzer von Routern der Marke D-Link könnte folgende Sicherheitsmitteilung des BSI interessant sein.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat folgenden Sicherheitshinweis für Nutzer von Routern der Marke D-Link herausgegeben:

"Art der Meldung: Sicherheitshinweis
Risikostufe 4
D-LINK Router: Schwachstelle ermöglicht Ausführen von beliebigem Programmcode mit
Administratorrechten

09.01.2020
Betroffene Systeme:
D-LINK Router DCS-935L
D-LINK Router DCS-960L

Empfehlung:
Das BürgerCERT empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten
Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.

Beschreibung:
Router der Firma D-LINK enthalten eine Firewall und in der Regel eine WLAN-Schnittstelle. Die
Geräte sind hauptsächlich für private Anwender und Kleinunternehmen konzipiert.

Zusammenfassung:
Ein entfernter, anonymer Angreifer kann eine Schwachstelle in D-LINK Routern ausnutzen, um die
Kontrolle über das Gerät zu übernehmen.

Quellen:
- https://supportannouncement.us.dlink.com/…/publication.aspx…
"

Insbesondere bei Nutzung der Routermodelle in Verbindung mit einer Gefahrenmeldeanlage oder einer Videoüberwachung ist eventuell Handlungsbedarf angesagt.